Download Die Schachtförderung by Diplom-Bergingenieur Hans Bansen (auth.), Dipl.-Ing. Hans PDF

By Diplom-Bergingenieur Hans Bansen (auth.), Dipl.-Ing. Hans Bansen, Karl Teiwes Diplom-Ingenieur (eds.)

Show description

Read or Download Die Schachtförderung PDF

Best german_4 books

Maschinen- und Konstruktionselemente 1: Grundlagen der Berechnung und Gestaltung

Die B? nde der Maschinen- und Konstruktionselemente haben sich als Standard-Lehrb? cher an Technischen Hochschulen f? r die Konstruktionstechnischen Vorlesungen durchgesetzt. Gem? ? dem Grundlagencharakter der Vorlesung wird der Schwerpunkt auf ableitbares, systematisiertes Wissen gelegt und das Gelernte an zahlreichen Berechnungsbeispielen einge?

Extra resources for Die Schachtförderung

Sample text

8 a) Die Spiralseile. Spiralseile aus rundem Draht. Die Spiralseile bestehen aus der Einlage und den Stahldrähten. Die Einlage (Seele) kann zwar Hanf sein, doch wählt man meistens weichen Eisendraht. Es werden hierzu am besten 1,3 oder 4 Drähte genommen, weil sich diese Zahl bequem zusammenschlagen läßt, ohne eine Einlage zu beanspruchen. Um diesen Kern werden die Stahldrähte in einer oder in mehreren konzentrischen Lagen angeordnet (Fig. I); dies letztere ist die Regel, weil . sich nur dann das Seil aus einer größeren Anzahl von I 0 0 Drähten herstellen läßt.

1. Der Drall wird aus den einzelnen Drähten dadurch entfernt, daß man sie vor dem Zusammenschlagen zum Seile in der Seilbahn, einer langen, schmalen Halle, lang auszieht; die Drahtenden werden in Drehwirbeln festgemacht, die ein Auslaufen des Dralles gestatten. Eine aus solchen drallfreien Drähten hergestellte Litze liegt vollkommen glatt und gerade auf dem Erdboden, während jede andere sich ringelt und wirft. 2. Litzenseile können im Halbschlage hergestellt werden. Man stellt ein solches Seil aus gleich viel links- und rechtsgewundenen Litzen her.

Nur aus besonderen Gründen wird die Formel erlaubt. Seilfahrtsseile mit der FOlmel d = r 550 müssennachzweiJahren abgelegt werden. Weist an einem Seilfahrtsseile ein 5 m langes Stück eine bestimmte Anzahl von Drahtbrüchen auf, so darf dieses Seil nicht mehr benutzt werden. Die Zahl der Drahtbrüche wird ermittelt durch die Formel ~ 6,5) 1. Z = %. 2. Z = % . (0 - ~ . i (0 . i für Seile nach der Formel d = 6~O und für Seile nach der Formel d = _r_. In 550 diesen Formeln bedeutet Z die Anzahl der sichtbaren Drahtbrüche, o die anfängliche nominelle Sicherheit, i die Anzahl der tragenden Drähte im Seil.

Download PDF sample

Rated 4.75 of 5 – based on 44 votes