Download Die ethnische Säuberung Palästinas by Ilan Pappé PDF

By Ilan Pappé

Show description

Read or Download Die ethnische Säuberung Palästinas PDF

Similar jewish books

Ten Rungs: Collected Hasidic Sayings

The sacred stories and aphorisms amassed right here via Martin Buber have their origins within the conventional Hasidic metaphor of existence as a ladder, attaining in the direction of the divine through ascending rungs of perfection. via Biblical riddles and interpretations, Jewish proverbs and non secular meditations, they search to rouse within the reader an entire understanding of the urgency of the human situation, and of the nice want for self-recognition and religious renewal.

The Devil and the Jews: The Medieval Conception of the Jew and Its Relation to Modern Anti-Semitism

A JPS bestseller, this is often the definitive paintings of scholarship at the medieval belief of the Jew as devil—literally and figuratively. via files, research, and illustrations, the publication exposes the entire spectrum of the Jew’s demonization as satan, sorcerer, and formality assassin. the writer finds how those myths, many with origins traced to Christian Europe within the past due center a while, nonetheless exist in transmuted shape within the sleek period.

Beginning Again: Toward a Hermeneutics of Jewish Texts

Representing the spectrum of subfields inside Jewish stories, the contributing students to this quantity use "beginnings" as a hermeneutic stance to investigate texts of their quarter. whereas each one essay is an important contribution to its personal subfield—Bible, Talmud, Kabbalah, sleek Jewish idea, Feminist and Cultural Studies—the essays taken as a complete current new percentages for exploring the gap that's Jewish stories and starting an inquiry into what could represent a definable hermeneutics of Jewish texts.

American Jewish Year Book 2016: The Annual Record of North American Jewish Communities

The yankee Jewish 12 months e-book, now in its 116th 12 months, is the once a year list of the North American Jewish groups and gives perception into their significant traits. half I provides a discussion board at the Pew Survey, “A Portrait of yankee Orthodox Jews. ”Part II starts with bankruptcy thirteen, "The Jewish relatives. " bankruptcy 14 examines “American Jews and the overseas area (April 1, 2015 – April 15, 2016), which makes a speciality of US–Israel kin.

Extra resources for Die ethnische Säuberung Palästinas

Example text

Dieses potenzielle Szenario war David Ben Gurion durchaus bewusst, daher beschäftigten er und seine engsten Verbündeten sich ständig mit der Sicherheitsfrage – bitachon auf Hebräisch. 45 Bitachon war damals und ist bis heute ein Oberbegriff, den zionistische und später israelische Politiker benutzten, um eine große Bandbreite von Themen abzudecken und zahlreiche politische Grundsatzentscheidungen zu rechtfertigen von Rüstungskäufen im Ausland über innere Auseinandersetzungen mit anderen politischen Parteien und Vorbereitungen für den zukünftigen Staat bis hin zur Politik gegen die heimische palästinensische Bevölkerung.

1 Seit Ende des 19. Jahrhunderts hatten die Palästinenser das Recht auf Selbstbestimmung angestrebt, zunächst im Rahmen einer panarabischen Identität, aber schon bald nach dem Ersten Weltkrieg durch das Mandatssystem, das die von ihm geschaffenen neuen Nationalstaaten im Nahen und Mittleren Osten zur Unabhängigkeit und zu einer Zukunft auf der Basis demokratischer Prinzipien zu führen versprach. Aber die britische MandatsCharta für Palästina bezog auch die Balfour-Erklärung von 1917 ein und damit das britische Versprechen an die zionistische Bewegung, den Juden eine »Heimstätte« in Palästina zu gewährleisten.

Druck auf die Briten auszuüben war natürlich unmöglich, solange sie in Europa die Stellung gegen Nazi-Deutschland hielten. Folglich schraubte er während des Zweiten Weltkriegs seine Ambitionen zurück. Aber in der Nachkriegszeit hatte die britische Labour-Regierung unter Clement Attlee andere Pläne für Palästina. Nachdem die Juden in Europa nicht mehr von Vernichtung bedroht waren und die meisten lieber über den Atlantik zogen als in den Nahen Osten, suchten das neue britische Kabinett und sein energischer Außenminister, Ernest Bevin, eine Lösung, die sich an den Wünschen und Interessen der tatsächlich in Palästina lebenden Menschen orientierte, nicht an Leuten, von denen die zionistische Führung behauptete, dass sie dort hinziehen wollten – mit anderen Worten: Sie suchten eine demokratische Lösung.

Download PDF sample

Rated 4.80 of 5 – based on 47 votes