Download Der Bann des weißen Goldes. Die zweite Chronik von Thomas by Stephen R. Donaldson PDF

By Stephen R. Donaldson

Show description

Read or Download Der Bann des weißen Goldes. Die zweite Chronik von Thomas Covenant dem Zweifler 3. Buch PDF

Similar german_2 books

Vorlagen für die Erstberatung: Band 2: Gesellschaftsrecht- und Erbrecht

Verst? ndlich und zugleich effektiv im Gesellschafts- und Erbrecht beraten wird immer wichtiger. Mit den Vorlagen von Arndt/Heuel ist dies nun m? glich. ? ber 20 klassische Beratungsfelder werden mit den Vorlagen abgedeckt und helfen dem Berater die rechtserheblichen Tatsachen zu finden und daraus steuer- und gesellschaftsrechtliche Auswirkungen abzuleiten.

Extra resources for Der Bann des weißen Goldes. Die zweite Chronik von Thomas Covenant dem Zweifler 3. Buch

Example text

Und das Sonnenübel würde stärker werden. Zunehmen würde es, jedes. Land und jegliche See nacheinan­ der verschlingen, bis sogar Elemesnedene dadurch zugrunde­ gehen müßte, und noch weiter erstarken, ohne daß man ihm Einhalt gebieten könnte. Tätest du dir daran keinerlei Schuld zumessen, du sähst keine Veranlassung, deinen Ring abzuge­ ben. Daher müßte er innerhalb des Bogens der Zeit gefangen bleiben. Mit dieser Ausnahme jedoch würde sein Sieg keine Einschränkung kennen. Selbst wir, die Elohim, wären alsbald nur noch Spielzeuge seiner Launen.

Mit einem schroffen Achselzucken kehrte Findail ihr den Rücken zu. Aber ehe er verschwinden konnte, mischte sich Covenant ein. « Ihm war aus Furcht und unzumutbaren Entscheidungen halb verrückt zumute; aber ein Fragment der Klarheit war in ihm aufgetaucht, und er sah noch etwas, in bezug auf das man ihn hintergangen hatte. Lena hatte behauptet, er wäre der wiedergeborene Berek. Und die Lords hatten davon gehört und es ebenfalls geglaubt. Was war schiefgegangen? »Wir haben keinen Ast des Einholzbaums bekommen können.

Erniedrigt durch das, was sie getan hatte, um das Schiff zu retten, setzte Covenant die Flasche an die Lippen und trank. Als er erwachte, war die Kabine licht von nachmittäglichem Sonnenschein, und auf der Zunge bemerkte er noch den schar­ fen Geschmack des Diamondraught. Das Riesen-Schiff machte wieder Fahrt. Er entsann sich keiner Träume. Der Eindruck, der von seinem Schlaf in ihm zurückblieb, war der eines Nichts, der bis zum logischen Extrem getriebenen Gefühllosigkeit eines Leprotikers. Am liebsten hätte Covenant sich umge­ dreht und wäre nie wieder aufgewacht.

Download PDF sample

Rated 4.72 of 5 – based on 47 votes