Download Berechnung von Raman-Intensitaten mit zeitabhangiger by Dmitrij Rappoport PDF

By Dmitrij Rappoport

Die Raman-Schwingungsspektroskopie ist eine der führenden Charakterisierungsmethoden für chemische Konstitution und liefert wertvolle Beiträge zur Strukturaufklärung großer Moleküle. Die Interpretation experimenteller Raman-Spektren wird durch den Vergleich der theoretischen Vorhersagen für Schwingungsfrequenzen und Raman-Intensitäten mit experimentellen Daten ermöglicht. Diese Arbeit umfasst die Entwicklung, Implementierung und Validierung effizienter Verfahren zur Berechnung der Raman-Intensitäten im Rahmen der zeitabhängigen Dichtefunktionaltheorie (TDDFT). Die Verwendung analytischer Gradientenmethoden eröffnet den Weg zur simultanen Berechnung der Raman-Intensitäten aller Schwingungsmoden eines Moleküls innerhalb der Polarisierbarkeitstheorie. Die entwickelten Verfahren werden hinsichtlich ihrer Genauigkeit und ihres Rechenaufwandes untersucht und zur Interpretation der Raman-Spektren von Fullerenen eingesetzt.

Show description

Read Online or Download Berechnung von Raman-Intensitaten mit zeitabhangiger Dichtefunktionaltheorie German PDF

Similar german books

Zeit der Hoffnung

Mild symptoms of wear and tear!

Handelsrecht

Das Handelsrecht zählt zum zivilrechtlichen Pflichtfachstoff und ist damit Gegenstand der staatlichen Pflichtfachprüfung. Zudem ist es durchweg in die wirtschaftsrechtlichen Schwerpunktbereiche integriert. Vor dem Hintergrund der hierdurch notwendigen Abgrenzung konzentriert sich das Lehrbuch auf die Grundstrukturen des Handelsrechts und diejenigen Bereiche, die in den Prüfungen von allen Studierenden beherrscht werden müssen.

Additional info for Berechnung von Raman-Intensitaten mit zeitabhangiger Dichtefunktionaltheorie German

Example text

Gegenüber dem Basissatzlimit zeigt der Sadlej pVTZ Basissatz deutliche Defizite, was an Einzelfällen, z. B. 24 Insgesamt kann Sadlej pVTZ als deutlich weniger verlässlich im Vergleich zu aug-TZVPP angesehen werden. 5. 3: Streuaktivitäten Raman-aktiver Schwingungsmoden von Benzol. Alle Rechnungen wurden mit dem PBE0-Funktional durchgeführt. ): TZVPP (TZ), aug-TZVPP (aTZ), Sadlej pVTZ (Sad), aug-cc-pVQZ (aQZ). a Freq. 3 Basis vib. Basis pol. 9 Nummerierung nach der Wilson-Nomenklatur, Lit. 4: Relative Streuaktivitäten S/Smax Raman-aktiver Schwingungsmoden von Benzol bei der Anregungsfrequenz ω0 = 20 492 cm−1 .

Die angegebenen Zeiten sind stets Wallclock-Zeiten. Es wurden das parameterfreie Hybrid-Funktional PBE067 und Basissätze von SVP-Qualität68 verwendet. Für die numerische Integration der AustauschKorrelationsbeiträge wurden atomzentrierte Quadraturgitter65 der Größe 4 eingesetzt. Die Rechnungen wurden im voll direkten Modus ausgeführt, bei dem keine Integrale auf Festplatte gespeichert werden. 0 nm) angenommen. Die Programmlaufzeiten sind durch die Auswertung der Elektronenwechselwirkungsintegrale für die Coulomb- und Austauschbeiträge bestimmt, die bis zu 80 % der Gesamtrechenzeit ausmachen.

36d] für die einzelnen Unterblöcke der Matrix K mn . Die linearen Operatoren H ± sind in folgender Weise definiert: + Hpqσ [V ] = xc 2(pqσ|rsσ ′ ) + 2fpqσrsσ ′ − cx δσσ ′ [(psσ|rqσ) + (prσ|sqσ)] Vrsσ ′ , rsσ′ − Hpqσ [V ] = {cx δσσ′ [(psσ|rqσ) − (prσ|sqσ)]} Vrsσ′ . 37] rsσ′ Aus Gl. 36] sind die Bestimmungsgleichungen für Z mn und W mn unmittelbar zugänglich. Subtraktion der Gl. 36c] von Gl. 38] jbσ′ 31 3. Zeitabhängige Dichtefunktionaltheorie für Raman-Intensitäten die einem statischen CPKS-Gleichungssystem äquivalent ist.

Download PDF sample

Rated 4.39 of 5 – based on 19 votes