Download Angst und Persönlichkeit. Das Konzept vom steuernden Objekt by Karl König PDF

By Karl König

Show description

Read or Download Angst und Persönlichkeit. Das Konzept vom steuernden Objekt und seine Anwendungen PDF

Best german_2 books

Vorlagen für die Erstberatung: Band 2: Gesellschaftsrecht- und Erbrecht

Verst? ndlich und zugleich effektiv im Gesellschafts- und Erbrecht beraten wird immer wichtiger. Mit den Vorlagen von Arndt/Heuel ist dies nun m? glich. ? ber 20 klassische Beratungsfelder werden mit den Vorlagen abgedeckt und helfen dem Berater die rechtserheblichen Tatsachen zu finden und daraus steuer- und gesellschaftsrechtliche Auswirkungen abzuleiten.

Additional resources for Angst und Persönlichkeit. Das Konzept vom steuernden Objekt und seine Anwendungen

Sample text

Die Ich-Grenzen werden als sehr flexibel angenommen. Verschiedene verichte Daten verlieren zu verschiedenen Zeiten ihre Ich-Besetzung. So entstehen hypnagoge Bilder, wenn die IchGrenzen beim Einschlafen geschwächt werden. Man beginnt zu halluzinieren oder zu träumen. Die jeweils von der Ich-Grenze eingeschlossenen spezifischen Inhalte bestimmen den spezifischen Ich-Zustand. Verschiedene Ich-Grenzen stehen mit verschiedenen Ich-Zuständen in Wechselbeziehung. Ich-Zustände können verdrängt werden, das heißt Ich-Zustände früherer Altersstufen verschwinden nicht; sie werden "bloß verdrängt".

Das Ich aber ist,aufder l'hallischen Stufe mit dem phallischen Genitale identifIziert, deshalb kann sich die Kastrationsangst zur Todesangst ausdehnen. Erlebt wird nicht die Angst vor einer inneren Gefahr, sondern vor dem Ersatzbild der Außenwelt, auf das der Phobiker die innere Gefahr projiziert; der Lebensraum wird zum Zwecke der Unlustvermeidung eingeschränkt. Anna Freud (1977) hat an Kindern beobachtet, daß sie mit ihren Ängsten auch über Phantasietätigkeit umgehen, wodurch die Angst auf einem erträglichen Niveau gehalten wird.

St die dominierende Angst die Kastrationsangst; die durch das Über-Ich ins Ich aufgenommenen Eltern-Imagines bedrohen es wegen der Triebansprüche des Es mit Vergeltung. Das Ich aber ist,aufder l'hallischen Stufe mit dem phallischen Genitale identifIziert, deshalb kann sich die Kastrationsangst zur Todesangst ausdehnen. Erlebt wird nicht die Angst vor einer inneren Gefahr, sondern vor dem Ersatzbild der Außenwelt, auf das der Phobiker die innere Gefahr projiziert; der Lebensraum wird zum Zwecke der Unlustvermeidung eingeschränkt.

Download PDF sample

Rated 4.85 of 5 – based on 4 votes